c't Digitale Fotografie 4/2018
S. 118
Fotos selber ausstellen
Aufmacherbild

Ausstellungen organisieren

Für Fotografen ist die Präsentation der eigenen Bilder in einer Ausstellung ein besonderes Erlebnis und oft die Krönung eines Fotoprojektes. Dieser Traum ist mit einem klaren Konzept leichter realisierbar als viele denken.

Fotografen sind kreative Menschen, die ihre Gefühle und ihr Sehen in ihre Kunst, das Fotografieren, einfließen lassen. Sie zeigen ihre subjektive Sicht der Welt. Manche Motive bleiben persönlich, entweder in einem Fotoalbum oder üblicherweise auf einem digitalen Medium gespeichert. Auf einige Motive ist man besonders stolz, weil sie einzigartig sind oder eine spannende Story erzählen. Diese Bilder eignen sich für die Präsentation im Rahmen einer Ausstellung, die in vielen Fällen den Höhepunkt eines Fotoprojektes darstellt.

Viele Künstler plagen bei der Planung einer Ausstellung Zweifel, ob die Fotos oder das Thema das Publikum überhaupt ansprechen werden. Sie können sich deswegen vorab konstruktives Feedback von Freunden, Bildredakteuren, Kuratoren oder Galeristen einholen. Es ist wichtig, dass die Qualität der Fotos eingeschätzt wird. Aber es ist auch von Bedeutung, dass Sie als Künstler Ihre persönliche Note präsentieren und auch der Mut vorhanden sein sollte, jenseits vom Mainstream neuartige Motive zu präsentieren.

Erste Marketing-Tipps