c't Digitale Fotografie 4/2018
S. 20
Porträts mit natürlichem Licht
Aufmacherbild

Von Business bis Akt, ganz einfach mit dem Licht vor Ort. Der große Praxis-Workshop

Available Light, only!

Wenig Make-up, kaum Retusche und … Available Light! Nicht erst seit Lindberghs letztem Pirelli-Kalender geht der Trend in der People-Fotografie wieder zu mehr Natürlichkeit. Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel, wie Sie mit wenigen Kniffen und Techniken rasch zum gewünschten Ergebnis kommen – sei es bei Bewerbungsfotos, Beauty Shots oder auch bei Aktaufnahmen.

Schmeichelndes Licht

In einschlägigen Foren liest man häufig Statements wie: „Fotografen, die nur mit Tageslicht fotografieren, können ganz einfach nicht mit Blitzlicht umgehen!“ Selten mag das auch stimmen, aber meistens ist der Grund, dass Available Light ganz einfach viele Vorteile hat:

Die Ergebnisse wirken natürlicher. Beim Blitzlichteinsatz, womöglich auch noch mit mehreren Lampen am Set, besteht die Gefahr, dass die Bilder zwar per Muschel- oder Zangenlicht optimal ausgeleuchtet sind und interessant ausschauen, dass sich der Betrachter aber auch unbewusst fragt, wo denn dieses Licht wohl herkommt. Da diese Lichtsituationen in der Natur so nicht vorhanden sind, wirken die Ergebnisse per se künstlich.