Menü

Super Bowl 2019 im deutschen Free-TV und im Livestream

Den Super Bowl 2019 kann man auch in Deutschland kostenlos anschauen. Amazon und Microsoft haben ihre Werbeclips für das Event schon jetzt veröffentlicht.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 95 Beiträge
Super Bowl Bullshit

(Bild: NFL)

Es ist wieder Super-Bowl-Zeit: Im 53. Endspiel der amerikanischen Football-Liga NFL treten die New England Patriots gegen die Los Angeles Rams an. Weltweit werden Milliarden Zuschauer für das Sport-Event des Jahres erwartet, das dieses Mal in Atlanta stattfindet. Auch in Deutschland kann man den Super Bowl anschauen, wenn man am nächsten Morgen nicht zu früh raus muss: Los gehts am Montag, den 4.2., um 00:30 deutscher Zeit.

ProSieben überträgt die Veranstaltung live. Vorberichterstattung findet am 3.2. bei ProSieben Maxx statt, ab 22:45 geht es auch im Hauptprogramm los. Einen Livestream parallel zur ProSieben-Übertragung können Football-Fans außerdem auf ran.de ansehen. Kunden von DAZN kommen ebenfalls in Football-Genuss, sie können sogar englischsprachigen Kommentar auswählen.

Mindestens genauso wichtig wie der Sport ist beim Super Bowl die Show – viele Halbzeitveranstaltungen sind legendär. Dieses Jahr ist die Starpower aber überraschend eingeschränkt: Es treten Maroon 5 sowie Travis Scott und Big Boi auf. Andere Künstler sollen der NFL aufgrund der Kontroversen um den Spieler Colin Kaepernick abesagt haben, der bei Spielen aus Protest gegen Rassismus während der US-Hymne zu knien pflegte. Aus Unterstützung für den mittlerweile vereinslosen Profi soll unter anderem Rihanna abgesagt haben.

Große Aufmerksamkeit bekommen außerdem die Werbeclips, die zum Super Bowl ausgestrahlt werden. 30 Sekunden Sendezeit kosten ungefähr fünf Millionen US-Dollar, Unternehmen und Werbeagenturen legen sich also bei ihren Spots kräftig ins Zeug. Aus der Technik-Branche strahlen in diesem Jahr Microsoft und Amazon Clips aus.

Microsoft bewirbt in dem Spot den Xbox Adaptive Controller, einen modularen Spiele-Controller für Menschen mit Behinderungen. Der Spot soll während des Super Bowls eine Minute dauern, im Voraus hat Microsoft eine knapp zweiminütige Extended Edition veröffentlicht. Darin werden die Vorzüge des Adaptive Controller sehr emotional angepriesen. Der Adaptive Controller hat im Vergleich mit anderen Microsoft-Produkten eine kleine Zielgruppe, der Spot soll aber auch das Image des Unternehmens insgesamt aufhübschen.

(Quelle: Microsoft)

Amazon versucht es im Alexa-Werbespot mit Humor und nimmt den Trend, die digitale Assistentin in immer mehr Geräte zu integrieren, auf die Schippe. Gastauftritte in dem Clip haben unter anderem Harrison Ford, Forest Whitaker und die Astronauten Mark und Scott Kelly.

(Quelle: Amazon)

(dahe)