Menü

Linux-Tool Lutris 0.5 importiert nun auch GOG-Spiele

Steam, GOG.com, Emulatoren oder Paketverwaltung: Die Linux-Software Lutris vereint Spiele aller Arten – egal woher sie stammen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 125 Beiträge
Alle Spiele unter einem Dach: Lutris 0.5 integriert GOG.com

Viele Linux-Spiele gibt es mittlerweile bei Steam, aber auch die Paketverwaltung hat einige Open-Source-Games zu bieten. Gerade bei Linux-Gamern ist aber auch die Online-Plattform GOG.com beliebt, die Spiele ohne Kopierschutz verkauft. Und nicht zuletzt lassen sich auf dem Linux-PC mit Emulatoren auch alte Schätzchen für C64, Atari & Co. wiederbeleben.

Einen guten Überblick über das Chaos verschafft Lutris: Das Open-Source-Tool hilft bei der Installation, Konfiguration und dem Starten von Spielen unter Linux, egal auf welche Weise diese auf den Rechner gelangt sind. Sie lassen sich so auf einer gemeinsamen grafischen Oberfläche verwalten.

Lutris 0.5 kann bei GOG.com gekaufte Spiele importieren und direkt installieren.

In seiner neuesten Version 0.5 kann Lutris nun auch Spiele von GOG.com importieren, installieren und starten. Die Online-Plattform verkauft ausschließlich DRM-freie Titel und ist daher bei Linux-Anwendern beliebt. Allerdings ist GOG Galaxy, die Client-Software der Plattform nicht für Linux verfügbar. Lutris erleichtert Linux-Anwendern daher die dort erworbenen Spiele zu installieren, aktuell zu halten und zu starten.

Bereits installierte Spiele kann Lutris einfach importieren. Weitere lassen sich mithilfe von Community-Skripten von der Lutris-Website einrichten. Die dazu praktische Suchfunktion wurde mittlerweile ebenfalls ins Programm integriert.

Emulatoren für Retrospiele installiert man in Lutris einfach per Klick.

Lutris präsentiert jedes installierte Spiel mit einem Banner. Bei Bedarf filtert man die Liste nach sogenannten "Runners", also der jeweiligen Plattform. Native Linux-Spiele findet man unter "Linux", Steam-Games unter "Steam" und per Emulator eingebundene Titel unter dem Namen des Emulators. Die Emulatoren lassen sich per einfachem Klick direkt über Lutris installieren und verwalten. Auch Windows-Spiele, die mit Wine laufen, kann Lutris einbinden und dabei verschiedene Wine-Versionen verwalten. Die Suchfunktion hilft beim Auffinden bestimmter Titel in großen Bibliotheken.

Lutris 0.5 steht auf der Projekt-Website zum Download bereit. Für einige Distributionen gibt es Paketquellen. (lmd)