Menü

Elektroautos: Verkauf reiner Stromer legt in sieben wichtigen Märkten stark zu

In China, den USA und in fünf wichtigen europäischen Ländern wurden 2018 gut 70 Prozent mehr Elektroautos zugelassen als 2017.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 158 Beiträge

2018 neu zugelassene reine Elektroautos in China, USA und fünf wichtigen europäischen Ländern.

(Bild: PwC)

Im vergangenen Jahr wurden in China, den USA und den fünf wichtigen europäischen Ländern Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Spanien und Italien zusammen rund 1,1 Millionen voll elektrisch betriebene Autos neu zugelassen. Im Vorjahresvergleich entspricht das einer Zunahme um gut 70 Prozent, haben die Marktbeobachter von PwC ermittelt.

Inklusive Hybrid-Fahrzeuge und "Plug-ins" wurden 2018 nach den PwC-Zahlen in diesen sieben Ländern 2,6 Millionen elektrisch oder teilelektrisch angetriebene Autos neu zugelassen. Das mache an den insgesamt rund 96 Millionen neu zugelassenen Fahrzeugen weltweit einen Marktanteil von 2,8 Prozent.

In China sind zwei Drittel aller verkauften E-Autos reine Stromer, während in Europa mit einem Anteil von fast 70 Prozent die Hybride dominieren. In den USA wurden im vergangenen Jahr fast 225.000 reine Batterie-Fahrzeuge neu zugelassen, gemessen an den 2017er-Zahlen ein Zuwachs von 115 Prozent. Der Schub in den USA beruhe nach Ansicht von PwC nicht zuletzt auf dem Produktionsanlauf des Tesla Model 3 – dessen Verkauf in den großen europäischen Ländern in diesem Jahr startet.

"Nachdem jahrelang debattiert wurde, welcher alternativen Antriebsform die Zukunft gehört, zeigt unsere Analyse nun ganz klar, dass der 'Vollelektriker' auf dem Weg ist, sich als weltweit dominante alternative Antriebstechnik zu etablieren", schließt PwC-Analyst Christoph Stürmer aus den Zahlen.

Elektroautos in Deutschland (60 Bilder)

Der erste VW E-Golf ist eines der meistverkauften Elektroautos. In Deutschland brachte VW ihn im Februar 2014 auf den Markt. Kostenpunkt: 35.000 Euro und aufwärts.

Diese hat PwC nicht detailliert nach Ländern aufgeschlüsselt. Das Center of Automotive Management (CAM) hatte für 2018 ermittelt, dass in Deutschland 68.000 neue E-Autos zugelassen wurden, 53 Prozent davon reine Stromer. Den Löwenanteil weltweit machte China aus mit allein über eine Million neu zugelassenen Elektroautos. (anw)