Menü

Amazon investiert in autonomes Fahren

Der US-Onlinehändler beteiligt sich mit einem "signifikanten" Betrag an einer Finanzierungsrunde des auf autonomes Fahren spezialisierten Startups Aurora.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge

(Bild: Aurora)

Das auf die Entwicklung von Hardware und Software für autonome Autos spezialisierte US-amerikanische Startup Aurora hat in einer Finanzierungsrunde 530 Millionen US-Dollar (knapp 470 Millionen Euro) eingesammelt. Unter den Geldgebern befindet sich auch der Online-Einzelhändler Amazon. Aurora sei in dieser Runde mit 2,5 Milliarden US-Dollar bewertet worden, berichten US-Medien.

Aurora verspricht sich von der Zusammenarbeit mit Amazon, von besonderer Kompetenz zu profitieren. Wie hoch der Beitrag des Online-Einzelhändlers an der Finanzierungsrunde ist, geht aus der Aurora-Mitteilung nicht hervor; die Rede ist von einem "signifikanten Investment".

Neben Amazon beteiligen sich die Investment-Unternehmen Sequoia, Lightspeed Venture Partners, Shell Ventures und Reinvent Capital an der Finanzierungsrunde. Das vor zwei Jahren gegründete Aurora kooperiert unter anderem mit dem chinesischen Autohersteller Byton, mit Volkswagen und Hyundai. Mitgründer des Startups ist Chris Urmson, der bei Google jahrelang das Roboterwagen-Programm beaufsichtigte. Amazon entwickelt auch selbst autonome Transportsysteme und testet derzeit den Paketauslieferer Amazon Scout. (anw)