Menü
Developer

Messaging-Plattform: Block Kit hilft Entwicklern beim Erstellen von Slack-Apps

Das UI-Framework setzt auf Standardbausteine zum Erstellen von Apps, die sich ineinander verschachteln lassen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 2 Beiträge

Das erstmals 2018 im Rahmen der Slack-Entwicklerkonferenz Spec vorgestellte Block Kit ist nun allgemein verfügbar. Das UI-Framework bietet Standardblöcke, mit denen Entwickler interaktive Slack-Anwendungen erstellen können. Darüber hinaus hilft das Webwerkzeug Block Kit Builder mit einer grafischen Oberfläche beim Bauen von Prototypen.

Block Kit ist bewusst simpel gehalten und setzt auf die folgenden fünf Grundbausteine:

  • Section ist ein Container für Text, den Entwickler mit Markdown-Inhalten füllen können. Section-Container lassen sich mit Action- und Image-Elementen kombinieren,
  • Context dient zur Angabe von Beschreibungen und Metadaten,
  • Image ist ein Container für ein Bild mit einer zugehörigen Beschreibung,
  • Divider dient schlicht als Trennelement zum Unterteilen der Inhalte und
  • Actions ist ein Container für interaktive Komponenten wie Buttons, Drop-down-Listen und ein Element zur Datumsauswahl.

Die Bausteine lassen sich ineinander verschachteln. Beispielsweise kann eine Textsektion einen Button enthalten, der eine Aktion auslöst.

Um Entwicklern das Erstellen von Prototypen zu vereinfachen, hat Slack zudem ein graphisches Webtool veröffentlicht. Block Kit Builder zeigt nebeneinander eine grafische Darstellung und die zugehörige JSON-Repräsentation. Entwickler finden in einer Toolbar die fünf Grundelemente sowie vorgefertigte Kombinationen wie Section plus Image.

Der Block Kit Builder zeigt die JSON-Inhalte zusammen mit der grafischen Ansicht.

Anpassungen an den JSON-Inhalten gibt die grafische Ansicht wieder. Wenn Entwickler mit dem Ergebnis zufrieden sind, kopieren sie den JSON-Part in ihre Slack-App. Außer dem Baukasten bietet Slack einige Vorlagen mit interaktiven Inhalten für Standardaktionen wie Umfragen, Benachrichtigungen und die Anzeige von Suchergebnissen.

Weitere Details lassen sich der offiziellen Mitteilung von Slack entnehmen. Der Block Kit Hub dient als Anlaufstelle für Entwickler, die Block Kit nutzen wollen. Er bietet Links zum Block Kit Builder, einer Dokumentation und der Vorlagensammlung. (rme)