Menü
Developer

Mainframes: Zowe vollzieht Sprung auf Version 1.0

Zowe ist der Versuch mehrerer Unternehmen, mit einer zeitgemäßen Weboberfläche neue Entwickler und Admins für den Mainframe zu gewinnen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 61 Beiträge

(Bild: dpa, Marijan Murat (Archiv)

Das Open Mainframe Project (OMP) der Linux Foundation hat die Version 1.0 von Zowe veröffentlicht. Das Release erfolgt weniger als ein halbes Jahr, nachdem das Projekt vorgestellt worden war. Die Freigabe der Version 1.0 impliziert, dass seine Entwickler Zowe nun für den Einsatz in Produktivumgebungen empfehlen.

Ziel von Zowe ist es, Nutzern die Entwicklung und Bereitstellung von Anwendungen für Mainframes zu erleichtern. So soll eine neue Generation von vorrangig mit Webtechniken vertrauten IT-Administratoren für die Mainframe-Plattformen gewonnen werden. Um dieses Ziel zu erreichen, bietet Zowe Zugriff auf ein erweiterbares z/OS-Framework, das neue APIs und z/OS-REST-Services bereitstellt. Das Zowe-Framework nutzt demnach zeitgemäße Webtechniken und soll Entwicklern helfen, die branchenüblichen Open-Source-Tools für den Zugriff auf Mainframe-Ressourcen und -Services zu nutzen.

Zu den Neuerungen in Version 1.0 gehören funktionale Erweiterungen und die Integration mit Produkten und Anwendungen von Drittanbietern. Außerdem wurden die Dokumente aktualisiert, die Erweiterungspunkte definieren und Beispielanwendungen und Tutorials zur Verfügung stellen, wie man das Zowe-Framework integriert oder erweitert. Neue vorinstallierte Skripte sollen helfen, Anforderungen vorab zu identifizieren und zu überprüfen, bevor man mit der Installation von Zowe beginnt.

Hinter dem Zowe-Projekt stehen unter anderem IBM, CA Technologies und Rocket Software. Alle haben ein Interesse daran, DevOps-Tools und -Prozesse zu nutzen, um die Schranken zu beseitigen, die derzeit zwischen Mainframes und anderen Plattformen existieren. Seit der initialen Ankündigung wissen die Entwickler von 1700 Downloads der Beta zu berichten, außerdem ist von mittlerweile 50 Committern die Rede. Es wird schließlich als erste Open-Source-Anwendung auf z/OS gepriesen. Das Open Mainframe Project war 2015 gegründet worden. (ane)