c't uplink 25.8: GEMA-freie Musik, Pseudo-4K-Beamer und Mainboard-Tricksereien

@ctmagazin | c't uplink

Diese Woche suchen wir Musik, für die keine GEMA-Gebühren fällig werden, gucken uns besondere 4K-Beamer an und kritisieren Mainboard-Hersteller.

c't uplink – der Podcast aus Nerdistan

Den wöchentlichen c't-Podcast c't uplink gibt es ...

In der jüngsten Folge von c't uplink blicken wir mit Ulrich Hilgefort auf GEMA-freie Musik. Welche Vorteile bieten Portale wie Audeeyah und Evermusic, was für Musik findet man dort und für welche Zwecke? Welche Motive haben Musiker, ihre Stücke dort anzubieten, was bringt der Abschied von der GEMA? Und wie sieht es finanziell aus?

Ulrike Kuhlmann hat für die aktuelle c't drei Beamer verglichen, einen mit FullHD-Auflösung, einen mit 4K-Auflösung und einen mit Pseudo-4K, wie sie es nennt. Ein Chip mit FullHD-Auflösung wird darin genutzt, um 4K an die Wand zu werfen. Die größten Unterschiede zum deutlich teureren 4K-Konkurrenten hat sie nicht bei der Auflösung gefunden.

Schließlich berichtet Christian Hirsch von einem Ärgernis, das er und seine Kollegen aus dem Hardware-Ressort seit Jahren umtreibt: Viele Mainboard-Hersteller missachten Vorgaben von AMD und Intel zur maximalen Leistungsaufnahme ihrer CPUs. Deswegen fressen viele moderne Prozessoren unnötig viel Strom.

Mit dabei: Ulrich Hilgefort, Martin Holland, Ulrike Kuhlmann und Christian Hirsch

Die komplette Episode 25.8 zum Nachhören und Herunterladen:

Die c't 3/19 gibt's am Kiosk, im Browser und in der c't-App für iOS und Android.

Alle früheren Episoden unseres Podcasts gibt es unter www.ct.de/uplink. (mho)

Kommentare